Urban Classics Street Shop - Eine wichtige Adresse für Frauen

Veröffentlicht von Admin3Urban Classics Street Shop - Eine wichtige Adresse für Frauen

Die meisten Frauen legen großen Wert auf Mode und ihr Äußeres. Daran ist auch nichts auszusetzen, allerdings bekommen nicht alle Frauen es hin, sich jeden Tag gut und schön zu fühlen. Das muss aber nicht sein, weil es ganz einfache Fashion Regeln gibt und wenn diese befolgt werden, kann eigentlich nichts mehr daneben gehen. Eine Bluse macht zum Beispiel noch lange keinen Sommer und so sollte man sich immer fragen, was zur aktuellen Situation passt und angemessen ist, sodass man sich in seiner eigenen Haut wohl fühlt. Mittlerweile gibt es viele Online Shops wie den Urban Classics Street Shop oder den H&M Onlineshop, in denen man sich auch online reichlich mit neuen und stylischen Klamotten ausstatten kann.

Eine sehr schmal geschnittene Bluse kann sehr sexy wirken und wenn man dann auch noch einen Knopf auflässt und ein Stückchen Spitze herausschauen lässt, wird das Ganze noch viel besser ankommen und man zieht ohne Frage Blicke auf sich. Große Größen sollten die Blusen aber nicht zu eng tragen, weil das schnell eingeklemmt aussehen kann. Tops gehören ebenfalls zu jeder Frau, weil sie die kleinen Helfer sind und von wirklich jedem getragen werden können. Größere Figurtypen sollten sie aber eher als Basis nutzen und mit einer zweiten Lage kombinieren, sodass nicht alles so hauteng anliegt. Man kann einfach eine Bluse darüber ziehen und schon hat man einen tollen Look.

Neben einer Bluse sieht auch eine Tunika sehr schön über einem Top aus. Mini Röcke sind generell nur für Frauen mit wohlgeformten Beinen geeignet. Auch hierauf sollten eher kleine Größen zurückgreifen. A Linien Röcke sind leicht ausgestellt und demnach für wirklich alle Größen geeignet. Wenn man eine Kombi Leggings mit Blazer tragen möchte, braucht man sehr schlanke Beine und der Blazer sollte natürlich auch nicht zu kurz sein. Wenn die Leggings in sie eindringt, hat man generell immer ein Problem. Dann sollte man immer einen hübschen Pullover oder ein Top tragen, sodass die Scham bedeckt ist.

Bei Dirndls ist es generell anders als bei den meisten anderen Klamotten. Hier sieht es nämlich erst so richtig gut aus, wenn sich ein wenig fülligere Frauen darin befinden. Besonders gut steht das den Frauen, die ordentlich Holz vor der Hütte haben. Weniger gesegnete Frauen können aber auch mit einem Push up BH nachhelfen und sich damit ein wunderbares Dekolleté zaubern. Wenn es um das passende Abendkleid geht, so kann man auch gerne mal auf die Hilfe einer Schneiderin zurückgreifen. Nur dann kann das Kleid perfekt sitzen.

NFL Shop – Caps gut kombinieren

Veröffentlicht von Admin3NFL Shop – Caps gut kombinieren

Caps aus dem NFL Shop kombinieren, ist nicht immer ganz so einfach. Insbesondere dann, wenn viele Farben ins Spiel kommen, muss man sich Gedanken um das Outfit machen. Man kann nämlich nicht einfach alle Farben miteinander kombinieren und erwarten, dass man ein gelungenes Outfit kreiert. Wenn jedoch ein paar Dinge beachtet werden, ist es ganz einfach.

Frauen haben generell ein besseres Gespür für Farben und Farbkombinationen als Männer. Man muss sich immer fragen, ob das alles wirklich zusammenpasst und ob man am Ende nicht doch irgendwie zu bunt aussieht. Aus diesem Grund tragen die meisten Menschen auch gerne einfach schwarz, grau und weiß. Hier kann nicht viel falsch gemacht werden. Auch aus diesen Tönen kann man übrigens einen klasse Look zaubern, allerdings wird es irgendwann auch langweilig, wenn man nur schwarz und weiß trägt. Man muss keinen weiblichen Spürsinn für Farben haben, weil es vollkommen ausreicht, wenn man das Farbrad versteht. Das Farbenrad enthält 12 Farben und zwar die Farben Rot, Gelb, Blau und die Sekundärfarben Orange, Violett und Grün, die aus den Primärfarben gemischt werden. Alle anderen Farben sind Zwischenstufen, die auch beim Mischen von Sekundär- und Primärfarben entstehen. Wenn man mal seinen Tuschkasten nimmt und die Farbe Weiß zu irgendeiner beliebigen Farbe hinzufügt, wird diese natürlich heller. Wenn man schwarz hinzufügt, wird sie dunkler. Analoge Farben liegen immer direkt nebeneinander wie zum Beispiel gelb und grün. Sie sind sehr einfach zu kombinieren, wenn sie analog sind. Man kann in Form von Accessoires also immer gut mit Analogfarben arbeiten und die Farbe danach auswählen. Man muss aber auch auf warme und kalte Farben achten. Es ist einfacher bei warmen Farben wie rot, gelb und orange oder bei kalten Farben wie blau, grün und violett zu bleiben. Generell sind Farbkombinationen aus kalt und warmen Farben nicht verboten, weil zum Beispiel die Kombi aus zwei kalten und einer warmen Farbe immer wunderbar funktioniert. Dann gibt es auch noch die Komplementärfarben, die auf der Farbkarte direkt gegenüber liegen. Rot und Grün sind das perfekte Beispiel dafür. Diese Farben sind sehr schwer zu kombinieren, da sie komplett gegensätzlich sind. Eine grüne Hose und ein rotes Shirt ist demnach immer übertrieben und das menschliche Auge empfindet diese Kombi als weniger harmonisch. Caps können aber mit ein paar Tricks trotzdem auf diese Weise kombiniert werden, wenn man zum Beispiel noch ein wenig schwarz hinzufügt. Man kann zwischen den Farben auch einfach etwas neutrales tragen – auf diese Weise wird es ebenfalls klappen und man kreiert einen tollen Look.

Die 3 wichtigsten Dinge beim Kauf eines Brautkleids

Veröffentlicht von Admin2Die 3 wichtigsten Dinge beim Kauf eines Brautkleids

Bei dem Kauf von Brautkleidern kann eine Menge falsch gemacht werden. Damit die geläufigsten Fehler nicht mehr passieren, sollten sich künftige Bräute die folgenden Worte gründlich durchlesen.
Der Kauf eines Hochzeitskleides sollte gut durchdacht sein. Man gibt nicht nur wahnsinnig viel Geld aus, sondern möchte am Tag der Tage auch aussehen wie eine Prinzessin.

Bei der Wahl der Brautkleider kann man auf jeden Fall was falsch machen. Manchmal zum Beispiel entdeckt man das eigene Hochzeitskleid irgendwo anders viel preiswerter. Es kann immer mal vorkommen, dass das Hochzeitskleid der letzten Saison im Preis reduziert werden, sobald die neue Kollektion vorhanden ist. Man sollte sich vergewissern, dass das Kleid nicht vor einigen Monaten schon zur Ware der letzten Saison gehört hat.

Sollte der Brautmodenexperte demnächst eine neue Kollektion erwarten, wird er wenn es um den Preis geht mit sich reden lassen. Man wird sich sehr ärgern, wenn man es später viel günstiger im Laden hängen sieht. Oftmals gibt es sehr schöne und preiswerte Auslaufmodelle. Wenn man das Kleid maßschneidern lässt, sollte man sich von der Schneiderin Arbeiten zeigen lassen und erst dann entscheiden, ob es sich bei dieser Person um die richtige Schneiderin handelt.

Manchmal sind aber auch Dekolletee und Spagettiträger unangebracht. Wenn man einen zu großzügigen Blick auf die Brüste erhaschen kann, kann das durchaus schön sein, allerdings muss die Farbe der Haut auch zum Stoff passen. Wenn man weiß, dass man vor Nervosität Flecken bekommt, sollte man sich eher ein Tuch um den Hals legen. Für die Zeremonie sollte man sich ebenfalls ein Tuch umbinden, das den Ausschnitt ein wenig kaschiert.

Dann sind nicht alle Blicke auf den Ausschnitt gelenkt. In der Kirche sind die Schultern von Frauen bedeckt, was sowohl für die Braut als auch für die Brautjungfern gelten sollte. Generell sollten auch die Gäste von schulterfreien Kleidern in der Kirche absehen. Hier kann man sich einen Blazer überwerfen. Das Kleid sollte von hinten niemals schöner sein als von vorne. Manchmal sehen Hochzeitskleider aber leider nur vorne oder nur hinten schön aus.

Wichtig ist aber, dass es von beiden Seiten gut sitzt. In der Kirche werden die Gäste einem eine ganze Weile auf den Rücken starren. Außerdem kann eine Schleppe ganz schön lästig sein, auch wenn sie fürstlich ist. In der Kirche sollte eine Schleppe getragen werden, beim anschließenden Empfang hingegen passt das nicht mehr so ganz, weil man sich nicht so gut bewegen kann.